•  
  •  


Was sind pränatale Prägungen?
Das ungeborene Kind wird von den Gefühlen, Gedanken, Worten und Wahrnehmungen der Eltern, v.a. der Mutter während der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geprägt. Das noch ungeborenen Kind nimmt alles um sich wahr. Es kann noch nicht unterscheiden was passiert, wenn z.B: die Eltern streiten. Es fühlt sich vielleicht schuldig, wenn es der Mutter schlecht geht, fühlt den Schmerz der Mutter, weil es symbiotisch mit der Mutter verbunden ist. Solche und weitere pränatale Erfahrungen prägen das System des Menschen in unterstützender sowie auch schmerzlicher Hinsicht und wirken nach im Leben. Diese Muster laufen unbewusst ab und führen zu Stress.

Zwillings-und Mehrlingserfahrungen in der pränatalen Phasen können Verlust- und Verlassenheitsgefühle, Schuldgefühle überhaupt zu leben, Beziehungsprobleme und noch so vieles mehr auslösen. Dieser Thematik wird in Verbindung mit der Aufstellungsarbeit Raum gegeben.


Impulse und Ideen wie du an dir arbeiten kannst
1.   Erfülle dich mit einem Feld von liebevollen Gedanken und Gefühlen.
2.   Deine Gedanken und Worte sind Informationen und formen dich und deine Umgebung.
3.   Mache Fehler und stehe dazu und lerne daraus.
4.   Lebe im Jetzt, Sei Jetzt, Tue Jetzt.
5.   Folge deiner Intuition. Folge deinem Herzen, sei du.
6.   Sei du, dann tue was du tun möchtst und dann hast du was sich daraus ergibt.
7.   Sage JA zu dem was ist.
8.   Sage JA zu dir. Versöhne dich mit dir. Nimm dich an wie du bist. Liebe dich.
9.   Entscheide dich, nicht länger Opfer zu sein.
10. Begib dich in die Bewegung. Bleibe flexibel. Dies fördert deine Sicherheit.
11. Erkenne dich, deine Schwächen und Stärken. Lerne daraus.
12. Wisse, dass du jederzeit wählen kannst. Und du trägst die Verantwortung dafür.
13. Glaube an das Unmögliche.
14. Sei mutig und kreativ. Sei dein eigener Schöpfer.
15. Sei offen für innere und äussere Dimensionen. Es gibt das Unmögliche. Erkenne es.
16. Finde deine eigene innere Wahrheit. Sei wissensdurstig, frage, lerne und erfahre.
17. Beginne dich zu ent-wickeln und bemerke deine Veränderungen.
18. Richte deine Wahrnehmung und Aufmerksamkeit aus auf das was du möchtest.
19. Schätze, liebe und segne dich und alle Wesen denen du begegnest
.

Selbstheilungskraft
Was bedeutet dies eigentlich? Ist es die innere Kraft der Ruhe und der Achtsamkeit? Verbunden sein mit der göttlichen Kraft? Zu meditieren, zu beten oder anderes?

Jeder Mensch hat die Fähigkeit seine Selbstheilungskräfte  wirken zu lassen. Manchmal ist der Schmerz gross und nimmt alles ein. Die Heilkraft wird nicht mehr wahrgenommen. Frust, Wut, Hoffnungslosigkeit, Trauer, Angst und Ohnmacht nehmen den Platz ein. Der Körper reagiert und es geht ihm schlecht. Die Seele leidet. In diesem Fall kann heilen bedeuten, die blockierte Energie wieder in Bewegung zu setzen. Und mit Liebe berühren, was mit Angst betrachtet wird.

Selbstheilung bedeutet JA zu sich zu sagen. Anerkennen was ist. Selbstheilung bedeutet in die Schwingung der liebevollen Energien zu kommen.

Ich unterstütze dich gerne und liebevoll bei diesen Schritten, auf deinem Weg des Lebens. Ich habe nicht die Macht dich zu heilen. Ich achte dein Schicksal und habe grossen Respekt vor deinen Themen. 


Was Klienten so sagen

"Ich bin viel offener geworden seit ich bei Ihnen bin."
"Erstmals konnte ich richtig weinen und loslassen."
"Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich habe mich sehr wohl gefühlt"
"Ich habe jetzt endlich eine sinnvolle Aufgabe gefunden. Dein coaching hat mir Mut gemacht."
"Ich war sehr erstaunt wie die Uebungen bei mir und sogar meiner Familie gewirkt haben. Phänomenal. Danke, liebe Frau Grau."
"Jetzt verstehe ich endlich die Zusammenhänge von meinem Trauma, der Familie und allem. Es war so klar bei dir."
"Die Sitzungen bei Ihnen geben mir Kraft."
"Es tut sich mir wie eine neue Welt auf, dank der Arbeit bei Ihnen fällt es mir leichter im Leben zu stehen."
"Ich habe erstmals gespürt wie meine verstorbene Mutter ganz nah war."
"Ich habe die Aufnahmeprüfung bestanden. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung. Ich habe mich gestärkt gefühlt und viel sicherer."
"Meine körperlichen Beschwerden sind fast ganz verschwunden, ich bin so dankbar."
"Nach einem Jahr psychiatrischer Behandlung, wo sich nichts verändert hat, fühle ich mich bei Ihnen erstmals wahrgenommen. Ich kann sogar wieder schlafen. Vielen Dank."
"Ich bin begeistert wie du die verschiedenen Methoden kombinierst, dies hilft mir mich ganzheitlich wahrzunehmen."
"Sie haben mir riesig geholfen. Ich kann das Leben wieder geniessen ohne Last und Sorgen."
"Jedesmal wenn ich bei dir bin, komme ich einen Schritt weiter. ich bin so dankbar.""
"Erstmals kann ich mit jemdandem darüber reden. Es ist eine grosse Erleichterung für mich."



Ziel in der Therapie ist immer die Stärkung damit das Gleichgewicht wieder erlebt werden kann. Je länger und je mehr du in der Balance und der ressourcenorientierten Energie schwingst, je stärker kannst du Freude, Liebe, Achtung und Zufriedenheit spüren.








Liebevolle Gedanken und Gefühle, göttlicher Schöpfer Geist erfüllen dich unendlich und ewig.